Rezension zu "The 100" von Kass Morgan

Die 100
-Kass Morgan


Verlag: Heyne>fliegt
Seitenanzahl: 315
Preis: 12,99€

Inhalt

Sie sind die letzte Chance der Menschheit - doch dafür müssen sie überleben

Seit einem vernichtenden Atomkrieg lebt die Menschheit auf Raumschiffen. 300 Jahre lang hat niemand mehr die Erde betreten. Doch nun sollen 100 jugendliche Straftäter das Unmögliche wagen: zurückkehren und herausfinden, ob ein Leben auf dem blauen Planeten wieder möglich ist. Doch was die idealistische Clarke, der geheimnisvolle Bellamy und die anderen Verurteilten nach ihrer Ankunft vorfinden, raubt ihnen den Atem. Ein tödliches Abenteuer beginnt, auf das sie kein Training der Welt hätte vorbereiten können...
(Klappentext 'Die 100')


Meine Meinung

Ich bin mit sehr hoher Erwartung an das Buch gegangen, da ich wirklich nur Gutes darüber gehört habe, und ich muss ehrlich sagen, ich wurde nicht enttäuscht!

Zuerst dachte ich, dass das Buch in etwa so aufgebaut ist wie die Serie, aber es gibt da doch gewaltige Unterschiede. Das finde ich aber gar nicht weiter schlimm, da man so zumindest nicht schon weiß, was passieren wird (wenn man die Serie schon geschaut hat). Das hebt noch mal die Spannung und verleiht einem auch die Lust das Buch lesen zu wollen.

Ich finde in dem Buch ist alles sehr schön beschrieben, sodass man sich ein richtiges Bild von allem machen kann. Die Geschichte an sich ist spannungsvoll und interessant gestaltet, weshalb einem das Lesen auch nicht langweilig wird. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen und war enttäuscht, als ich dann leider viel zu schnell am Ende angekommen war.

Die Protagonisten sind gut herausgearbeitet und haben alle ihren ganz eigenen Charakter, wobei diese sich auch wieder etwas von denen in der Serie unterscheiden. Man hat hier wieder ein ganz anderes Bild im Kopf als in der Serie und ich persönlich habe hier auch ständig mit der Serie verglichen.(Dazu habe ich auch einen BlogArtikel geschrieben, siehe 'Buch oder Film ?')

Zu Anfang wusste ich nicht recht was ich mit Glass anfangen sollte, aber im Nachhinein finde ich es doch ganz gut, dass man dort etwas über sie erfährt. Jetzt vielleicht nicht unbedingt der Person halber, aber zumindest deshalb, damit man weiß, was auf dem Schiff passiert, während die 100 auf der Erde sind. Das gibt dem Buch nochmal etwas Abwechslung, da sich nicht alles nur auf der Erde abspielt, sondern man auch noch was aus dem All erfährt.

Alles in Allem, finde ich, ist es ein super gelungenes Buch, welches ich regelrecht verschlungen habe^^

Fazit

Das Buch kann ich an die weiterempfehlen, die gerne Dystopien lesen!

~5/5 Sterne

Kommentare

  1. Ich muss doch noch mit dieser Reihe anfangen. Schon wieder so eine tolle Rezension.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe bisher leider auch nur den ersten Teil gelesen, möchte aber unbedingt noch die anderen beide der Reihe lesen.. :)

      Liebe Grüße

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogparade] Ich und mein Blog

Winter Book Tag

Top Ten Thursday - 10 Bücher, die du gerne im Sommer lesen möchtest