Donnerstag, 29. März 2018

Rezension zu "Save me"(Bd.1) von Mona Kasten


Autorin: Mona Kasten
Verlag: Lyx
Buchreihe: Maxton – Hall – Trilogie
Seitenanzahl: 408
Preis: Print: 12,90€
          Hörbuch: 16,90€

Inhalt

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten
Und doch sind sie füreinander bestimmt.

Geld, Luxus, Partys, Macht – all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen.
Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv.
Während Rubys größter Traum ein Stipendium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß – etwas, was den Ruf von James' Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James – und ich Herz – schon bald keine andere Wahl …
(Rezension zu „Save Me“)





Meine Meinung

Save me“ war das zweite Buch, welches ich von Mona Kasten gelesen habe und es hat mir ziemlich gut gefallen! Nach „Begin Again“ war ich schon in die Autorin verliebt gewesen, dieses Buch hier hat es mir allerdings noch viel mehr angetan.

Ich finde ja Young und New Adult Bücher sind sich in ihrem Aufbau immer sehr ähnlich. Da kommt es nicht mehr zu besonders großen Überraschung, wenn man die verschiedenen Bücher dann liest.
Bei „Save me“ war ich mir sicher, dass es sich wieder um eines solcher Bücher handeln wird, womit ich zum Teil auch Recht hatte.
An diesem Buch gab beziehungsweise gibt es jedoch einen Punkt, der mir hier besonders gefallen hat und der es, meiner Meinung nach, zumindest etwas vom Rest der „gleichen verschiedenen“ Bücher hervorhebt.

Die Beziehung zwischen Ruby und James entwickelt sich hier ziemlich langsam. Es passiert nichts überstürzt und man muss als Leser nicht tausendmal die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, weil die Charaktere von jetzt auf gleich von der einzigen großen Liebe sprechen.
Dieses Langsame fand ich hier sehr angenehm und hat mir persönlich auch geholfen mich besser in die Geschichte einzufinden.

Die Charaktere an sich sind wie ich finde sehr gut ausgearbeitet, wobei mir beim Lesen immer wieder die Frage im Kopf herumschwirrte was es mit Cyril und Lin auf sich hat. Ich hoffe sehr, dass sich diese Frage im Folgeband beantworten lässt..

Ruby war mir von Anfang an sympathisch. Schon allein die Tatsache, dass sie Ordnung liebt und Listen ihrer To-Do's führt weckt in mir den Wunsch sie mal so richtig durchzuknuddeln. In manchen Situationen konnte ich nicht ganz nachvollziehen warum Ruby so handelt beziehungsweise warm sie unbedingt das 'Gegenteil' von dem machen muss, was James sagt, aber die meiste Zeit über waren ihre Absichten klar und verständlich.

Mit James hatte ich anfangs so meine Probleme. Zwar ist er der BadGuy der Geschichte, aber dennoch habe ich erst keinen richtigen Draht zu ihm gefunden. Sein Handeln war mir ein bisschen zu übertrieben und auch manchen seiner Absichten sind mir noch etwas schleierhaft.

Was mich ein wenig gestört hat, war, das am Anfang des Buches ziemlich oft Wiederholungen vorkamen wie beispielsweise, dass Rubys Rucksack kurz vor dem Zerfallen steht.. Jedoch hat sich das mit der Zeit auch wieder gelegt, sodass ich mich da nicht weiter drüber aufrege muss.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Ruby und von James erzählt, wodurch man als Leser die Gefühle und Gedanken der Charaktere kennt und ihr Handeln in den verschiedenen Situationen leichter nachvollziehen kann. Zumindest in den meisten..das Ende hat mich dann doch etwas umgehauen und ich bin schon mehr als gespannt wie es mit James und Ruby in Band 2 weitergehen wird.

Sehr ansprechendes finde ich auch das Cover! Auch wenn es in dem Sinne schlicht gehalten ist, sticht es durch die Farbgebung schnell ins Auge. Es wirkt elegant und luxuriös, auf der anderen Seite ist es aber auch einfach nur schlicht und clean. Eben wie die Charaktere James und Ruby.

Hörbuch

Was mir besonders am Hörbuch noch gefallen hat, ist, dass James und Ruby beziehungsweise ihre Perspektiven von verschiedenen Stimmen gesprochen/gelesen worden sind.
Rubys Perspektive liest Milena Karas und James' Michael-Che Koch.

Fazit

Durch den flüssigen, spannend und leicht zu lesenden Schreibstil lässt sich das Buch ziemlich schnell, ohne irgendwo ins Stocken zu geraten. Das Ende lässt einem mit einem fiesen Cliffhanger ziemlich in der Luft hängen, was aber nur umso mehr Vorfreude auf den Folgeband macht.

____________________________________________________________________________________________________________________
Folgebände:

"Save you" (Bd.2)
Ersterscheinung: 25.05.2018

"Save us" (Bd.3)
Ersterscheinung: 31.08.2018

Kommentare:

  1. Liebe Maja,

    Ich habe Save Me ebenfalls als Hörbuch gehört und fand es auch sehr gut von den Sprechern umgesetzt.
    Mir ging es so ziemlich genauso mit dem Buch, trotz vieler Parallelen zum typischen New Adult gab es auch viele Aspekte, die anders waren. Besonders wie sich die Beziehung der beiden entwickelt finde ich gelungen!

    Liebste Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenny :)

      Ja, mir hat an der Beziehung zwischen den beiden vor allem gefallen, dass sie nicht so überstürzt war wie in manch anderen Büchern :)

      Liebste Grüße

      Löschen