Rezension zu "Morgentau" von Jennifer Wolf

Autorin: Jennifer Wolf
Buchreihe: Geschichten der Jahreszeiten
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 270
Preis: 7,99€
ISBN: 978-3-551-31595-3

Inhalt

Der Frühling bringt Blumen,
der Sommer den Klee.
Der Herbst bringt die Trauben,
der Winter den Schnee.

Die Erde liegt unter einer Schneedecke. Eis und Kälte herrschen überall, nur ein kleiner Fleck ist noch bewohnbar. Dort lebt auch Maya Morgentau. Von der Erdgöttin Gaia wurde sie dazu auserkoren, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten und einen ihrer Söhne für ein Jahrhundert an sich zu binden: den Frühling, den Sommer, den Herbst oder den Winter. Doch hat sie sich für einen entschieden, zahlt sie einen hohen Preis dafür.



Meine Meinung


Zugegeben, das Buch war ein Coverkauf.
Ich finde das Cover einfach wunderschön, die rosa-violette Blüten ringsum und das Mädchen mit weißem Kleid im Vordergrund..!

Aber die Geschichte ist mindestens genauso schön.
Normalerweise kaufe ich mir keine "dünnen" Bücher. Auch dieses hätte ich mir wahrscheinlich nicht gekauft, aber da ich es mir bestellt hatte, wusste ich nicht wie dick es sein würde.
Jedenfalls bin ich froh, dass ich es gekauft habe, weil mich die Geschichte wirklich mitgerissen hat!

Die Welt an sich, wie wir sie kennen, existiert nicht mehr -oder zumindest nur noch bruchstückhaft. Die vielen Herrschaften der Menschen, die Kriege und Zerstörung haben aus der Erde einen nahezu unbewohnbaren Ort gemacht. Doch Gaia trieb die noch lebenden Menschen zusammen und sicherte ihnen unter ihrer Führung ein gutes Leben -und Überleben. Es entstand außerdem ein Orden der Hüterinnen, von Gaia für sich auserwählte Dienerinnen.

Alle 100 Jahre kommt die Göttin Gaia auf die Erde und sucht sich ein Mädchen aus, welches mit einem ihrer Söhne -Frühling(Aviv), Sommer(Sol), Herbst(Jesien) oder Winter(Nevis)- das nächste Jahrhundert verbringen soll.
In diesem Buch, im Jahre 3013, fällt die Wahl auf Maya Jasmine Morgentau, eine Hüterin der Gaia.

Maya verbringt zunächst je eine Woche zusammen mit einer der Jahreszeiten, um sie vor ihrer endgültigen Entscheidung besser kennenlernen zu können. Dabei bekommt man als Leser auch gleich einen Eindruck von den einzelnen Persönlichkeiten, wobei jeder Charakter sehr schön ausgebaut worden ist.

Am Anfang kam es mir noch ziemlich vorhersehbar vor, vor allem was die Wahl anging.
Schnell war klar zu wem sich Maya hingezogen fühlt und damit war die ganze Spannung des Buches eigentlich auch schon dahin.
Jedoch nimmt die Geschichte, was Mayas Wahl der Jahreszeit betrifft, eine große und überraschende Wendung. Das hat das Buch für mich wieder spannend gemacht, da ich es zwischendurch doch ein wenig eintönig fand.

Mein einziger kleine Kritikpunkt ist das Ende des Buches.
Während des Lesens, genauso wie jetzt noch, kann ich mich nicht wirklich damit anfreunden. Zwar ist es ein glückliches Ende für beide Hauptcharaktere, aber dennoch nicht das, was ich mir für die beiden vielleicht erhofft hätte.

Fazit


So schmal das Buch auch sein mag, hat es doch eine umfangreiche Geschichte in sich. Einmal damit angefangen, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es gleich an einem Tag gelesen.
Die Geschichte ist sowohl traurig als auch unschuldig romantisch. Ein emotionales Auf und Ab ist hierbei vorprogrammiert.



Kommentare

  1. Hey Maja :)

    Das Buch klingt eigentlich richtig spannend. Mal schauen, ob es auf meiner Wunschliste landet. ;)

    Liebst,
    Myri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      Bei mir war es auch eher sehr spontan und wie bereits gesagt ein richtiger Cover-Kauf! :D
      Demnächst werde ich mir noch den zweiten Teil holen, den es jetzt auch ENDLICH als Taschenbuch gibt.. :D

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich habe es damals zur Veröffentlichung auf LB in einer Leserunde als ebook gelesen und war total begeistert. Was ich nicht erwartet hatte, da ich - wie du auch - sonst nicht so gerne "dünne" Bücher lese. Wenn man aber so viel liest merkt man irgendwann, dass auch in solchen kleinen Büchern wahre Schätze stecken und hinter sehr dicken (besonders bei Thrillern) langatmige Seitenfüller lauern können.

    Den zweiten Teil (und alle danach) habe ich bisher noch nicht gelesen, dabei habe ich Band 2 schon als TB hier.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte erst gar nicht gewusst, dass es ein 'dünnes' Buch ist. Ich hatte mir das bestellt -richtiger Coverkauf- und war zu Hause dann dementsprechend überrascht was da für ein kleines schmales Paketchen ankam.. :D
      Aber die Geschichte dahinter ist ja riesig und hat mich gleich gefesselt.
      Den zweiten Band versuche ich jetzt im Sommer noch zu lesen, ich schiebe das schon viel zu lange vor mir her ^^'

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogparade] Ich und mein Blog

Top Ten Thursday - 10 Bücher, die du gerne im Sommer lesen möchtest

Winter Book Tag